Josef „Jupp“ Nehl

Bei den Recherchen zu diesem kleinen Porträt wurde ich ein wenig überrascht. Dass Jupp Nehl noch bis 1996 bei Bayer Leverkusen spielte, hatte ich so nicht mehr in Erinnerung. Der Mann war für mich eigentlich total 80er, genauer gesagt Bochum-80er. Bochum-80er, dass waren auch Ata Lameck, der junge Thorsten Legat, Lothar Woelk, Scharfschütze Martin Kree und viele andere andere coole Typen. Vor allem eben Typen, echte Typen. Im Sturm ging damals neben Torjäger Uwe Leifeld besagter Josef Nehl an den Start. Der war nicht so torgefährlich wie Leifeld, spielte aber trotzdem meistens von Anfang an.

Josef Jupp Nehl

Josef Jupp Nehl © vfl-bochum-trikots.de

Dann wechselte er in meiner Erinnerung Anfang der 90er zu Bayer Leverkusen (es war 1991) und beendete wenig später seine Karriere (das war allerdings erst 1996 der Fall). Da er deutlich weniger Einsatzzeiten als in Bochum bekam, sind meine Erinnerungslücken nachvollziehbar. In seinen letzten beiden Karrierejahren trug gerade mal addiert fünfmal das Bayer-Trikot bei Ligaspielen. Seine Bilanz: Insgesamt 145 Spiele für Bochum (23 Tore) und 56 Spiele für Leverkusen (5 Tore).

Entdeckt wurde Nehl von Bochums Legende Hermann Gerland. Der verdiente Ex-Spieler war mittlerweile Trainer bei seinem VfL geworden und suchte händeringend einen Ersatz für den abgewanderten Stefan Kuntz. Ein heißer Tipp machte ihn auf den Aachener BWL-Studenten Josef Nehl aufmerksam, der für Viktoria Köln kickte. Gerland lud Nehl zum Probetraining ein und der 24jährige Student überzeugte. Von 1986 bis 1991 kämpfte Jupp Nehl für die Unabsteigbaren um Punkte für den Klassenerhalt.

Sein Studium verlor Nehl trotz Bundesligakarriere nicht aus den Augen und konnte somit nach dem Fußball ins Medienmanagement einsteigen. Als Diplom-Kaufmann übernahm er Verantwortung bei Produktionsfirmen für Sportsendungen. Das lief so erfolgreich, dass Nehl mittlerweile Geschäftsführer von Sportcast ist. Die 100%ige DFL-Tochter produziert die TV-Bilder aller Bundesligapartien. Das aktuelle ehrgeizige Projekt von Nehls Firma; die Digitalisierung und Archivierung aller TV-Aufnahmen seit Bundesliga-Anbeginn. Das klingt nach dem heiligen Gral für Bundesliga-Enthusiasten.

Bildquelle: http://www.vfl-bochum-trikots.de

Weitere Legenden des Fussballs:

Fuballer Legenden